Rezept für Sushitorte

DSC_0281

Wie gestern schon angekündigt, zu Silvester gab es bei mir eine selbstgemachte Sushitorte. Und jetzt bekommt ihr das Rezept dazu! Eigentlich lässt es sich ziemlich leicht machen, jedoch ist die Deko wohl der schwerste Part gewesen. (´∀`)

*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。

Für eine Torte braucht man:

Sushi-Reis (Risotto-Reis sollte notfalls auch gehen)

Reisessig

Zucker

Salz

Nori-Blätter

Gemüse für die Deko z.B. Lauch, Möhren, Champignons

Verschiedenes für die Füllung nach Wahl z.B. Frischkäse, Avocado, Gurke, Räucherlachs, Fisch…

*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。

Erstmal kochen wir den Sushireis nach Packungsanweisung. Dazu wird er vor dem Kochen meist gewaschen. Während der Reis kocht, schneiden wir uns nach Belieben Formen aus Gemüse, Noriblättern oder Ähnlichem und schneiden einen Teil des Gemüses in kleine Flocken welche wir am Ende über die Torte streuen können. Wenn der Reis fertig gekocht ist, wird er noch gewürzt. Mein Verhältnis dabei sind 8 EL Reisessig, eine Prise Salz und 1-2 EL Zucker. Das sollte für ungefähr 250 Gramm Reis ausreichen (also 250 g, als er noch ungekocht war) . Also je nachdem wie viel Reis ihr gekocht habt dosieren. Ich mache es meistens einfach nach Gefühl und schmecke ab. Nur nicht zu viel Salz benutzen, davon nimmt man tatsächlich nur sehr wenig. Danach lassen wir ihn abkühlen. Dabei jedoch immer wieder etwas umrühren, damit nicht nur der obere Reis erkaltet. Wenn er nicht mehr heiß ist, können wir eine dünne Schicht Reis in eine Kuchenform geben und diesen relativ fest drücken. Das wird sozusagen der ‚Kuchenboden‘, weshalb er eine gewisse Stabilität haben sollte. Danach können wir einfach eine Schicht Füllung hineingeben. Ich habe dafür Frischkäse und Avocado zu einer cremigen Masse püriert und einfaDSC_0272ch auf den Reisboden gestrichen. Dann kommt wieder eine dünne Reisschicht, die wir ein wenig festdrücken, gefolgt von Füllung und dann wieder Reis. Mit der Füllung nicht sparen, sonst wird die Torte am Ende zu trocken. Jetzt können wir die Torte vollständig abkühlen lassen, dazu für circa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nun öffnen wir die Springform und heben sie vorsichtig von der Torte. Ich habe bevor ich die Deko oben heraufgelegt habe noch eine dicke Schicht Frischkäse gleichmäßig oben auf dem Reis verteilt, damit die Dekorationen besser halten (und damit der Reis nicht zu trocken ist (ˆ⌣ˆc) ). Wenn die Deko auf der Torte plaziert ist, kann man noch die Noriblätter an den Seiten der Torte festdrücken, damit man einen hübschen Rand hat.

Sooooo… serviert wird dann mit Sojasauce oder welche Sauce man halt so mag. Bei diesem Rezept kann man seiner Fantasie ziemlich freien Lauf lassen.

Viel Spaß dabei! (*⌒▽⌒*)θ~♪

DSC_0283

*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。⋆*✲゚*。

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s