Senbazuru – Das Falten von 1000 Kranichen

floral-297687_640floral-297687_640Einen Wunsch frei haben – wer möchte das nicht? Lebenslanges Glück, ein langes Leben oder die Heilung einer Krankheit ~ auch das klingt ziemlich verlockend. Was man dafür machen muss? Der Legende nach müssen 1000 Origami-Kraniche von einer einzigen Person gefaltet werden, um genau das zu erhalten. Das nennt man dann Senbazuru (千羽鶴), also übersetzt einfach ‚1000 Kraniche‘.

In Japan gelten Kraniche schon seit langer Zeit als mysthische Wesen, ebenso wie Drachen. Ihnen wird nachgesagt, sie würden 1000 Jahre leben, weshalb auch genau eintausend Kraniche gefaltet werden müssen, um einen Wunsch von einem der majästetischen Vögel frei zu haben.

origami-212760_1280origami-212763_1280

Heutzutage werden die Kraniche besonders gerne zu Hochzeiten und zu Geburten verschenkt. Ebenfalls gelten sie seit der 1955 verstorbenen Schülerin Sadako Sasaki als internationales Friedenszeichen. Sadako erkrankte mit 11 Jahren an Leukämie, eine Folge des Atombombenabwurfes auf Hiroshima. Daraufhin wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert, wo ihr eine Freundin von der Legende des Kranichefaltens erzählte. Sie fing daraufhin an über 1000 Kraniche im Krankenhaus zu falten. Leider vergebens. Nach ihrem Tod jedoch wurden zahlreiche Kraniche für sie gefaltet und an zu ihrem Andenken erbauten Statuen in Japan und den USA niedergelegt. Dies wird bis heute noch jedes Jahr weitergeführt, als Zeichen für den Frieden.

Jetzt wollt ihr bestimmt auch einen, oder vielleicht sogar 1000 Kraniche falten oder? Deshalb hab ich euch auch noch dieses Video rausgesucht, damit ihr gleich loslegen könnt. Wenn ihr Eintausend fertig gefaltet habt, möchte ich aber ein Bild davon sehen! ヾ(^-^)ノ

floral-297687_640floral-297687_640

Werbeanzeigen