Traditionelle japanische Instrumente

Wie findet ihr denn traditionelle japanische Musik?  Ich finde ja, wenn die typischen Instrumente gut gespielt werden, passen sie auch perfekt zu moderner Musik. Ich höre sie jedenfalls sehr gerne, also gibts jetzt mal ein paar Infos zu den einzelnen Instrumenten. (人 •͈ᴗ•͈)

Shamisen / 三味線

Das Shamisen ist das wohl bekannteste japanische Instrument. Zumindest den Klang haben bestimmt viele schon einmal gehört, auch wenn man den Namen bisher noch nicht kannte. Ein Shamisen ist ein dreiseitiges Zupfinstrument, welches durch Anschläge des Bachi gezupft wird. Das Bachi entspricht dabei ungefähr der Rolle eines Plektrums bei einer Gitarre. Der Korpus des Shamisen besteht aus Holz. Besonders häufig wird Gesang mit diesem Instrument untermalt. Dabei wird die Gesangsmelodie oftmals von dem Shamisen mitgespielt, jedoch um einen halben Schlag versetzt, damit beides gut erkennbar bleibt. Auch bei Kabuki-Auftritten ist das Instrument sehr beliebt.

Koto /

Das Koto, welches schon seit über 1000 Jahren in Japan gespielt wird, ist eine mit 13 Saiten bespannte Zither. Die Saiten bestehen heute meist aus Nylon, waren früher jedoch aus Seide. Die Nylonsaiten haben eine längere Haltbarkeit, weshalb sie als praktischer angesehen werden. Traditionelle Koto-Spieler spielen aber zum Teil auch heute noch auf Seidensaiten. Das Koto besitzt einen hohlen Holzkörper, welcher leicht nach oben gewölbt ist. Interessanterweise sind nahezu alle Teile des Koto nach Körperteilen eines Drachen benannt. So heißt das obere Teil beispielsweise Ryuukou (Drachenpanzer) , das Unterteil wird Ryuuhara (Drachenbauch) genannt. Es gibt unterscheidlich große Koto. Das Durchschnitts-Koto ist um die 2 Meter lang und circa 25-30 cm breit. Es gibt aber auch Basskoto, welche noch größer sind, um tiefere Töne zu erzeugen.

Shakuhachi / 尺八

Ürsprünglich stammt die Shakuhachi aus China und wurde später von japanischen Zenmönchen als Meditationsinstrument verwendet. Der Name ‚Shakuhachi‘ stammt von alten japanischen Maßeinheiten. Die Länge beträgt 54,5 cm, oder eben 1 Shaku und 8 Sun (8 bedeutet hachi). Das Instrument selbst ist eine aus Bambus gefertigte Flöte, welche beim Spielen leicht nach unten gehalten wird. Zur Meiji-Zeit war das Shakuhachispielen sogar kurzzeitig verboten, aufgrund von Verbindungen zur Tokugawa-Regierung. Kurze Zeit später hatte die Bambusflöte allerding wieder eine festen Platz am japanischen Hofe. Heutzutage genießt die Shakuhachi auch bei westlicher Musik eine Beliebtheit, dort wird ihr Klang allerdings eher elektronisch erzeugt.

Taiko / 太鼓

Taiko, auch Daiko genannt, werden schon seit knapp 2000 Jahren in Japan gespielt und wurden lange Zeit für vor-shintoistische Rituale verwendet, um verschiedene Kami (Götter) zu beschwören. Außerdem diente sie den Samurai als Instrument in Kriegszeiten um ihre Gegner einzuschüchtern und die eigenen Krieger zu motivieren. Die Trommeln werden aus einem einzigen Baumstammteil gefertigt und dann mit Leder bespannt. Natürlich gibt es unterschiedlich große Taiko-Trommeln. Die Größte ist fast 3 Meter im Durchschnitt groß und wiegt um die 4 Tonnen.

Und dieses Lied hat mich dazu gebracht, über die verschiedenen japanischen Instrumente zu schreiben. Es wird auf alt-japanisch gesungen und klingt für mich einfach… EPISCH! (๑★ .̫ ★๑)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s