Rezept für Teriyakisauce

DSC_0232Heute gibt es mal ein Grundrezept für die beliebte Teriyakisauce. Der Name Teriyaki setzt sich aus den beiden Worten ‚teri‘ für Glanz und ‚yaku‘ für grillen zusammen. Die Sauce verleiht den eingelegten Zutaten aufgrund des Zuckers nämlich einen besonderen Glanz. Auf dem Bild habe ich vegane Filetstücke in der fertigen Sauce bereits einige Zeit mariniert und aus der Sauce herausgefischt. Danach mussten sie nur noch gebraten werden.

*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’

Man benötigt für das Grundrezept:

50 ml Sake

50 ml Mirin

50 ml japanische Sojasauce

50 ml Wasser

3 TL Zucker

*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’

In eine kleine Pfanne geben wir das Wasser, die Sojasauce, Mirin und Sake. Diese Mischung lassen wir nun aufkochen, stellen den Herd dann auf mittlere Hitze herunter und geben dann den Zucker hinzu. Die ganze Sauce wird nun auf circa die Hälfte des ursprünglichen Volumens eingekocht, damit sie dickflüssig wird. Dabei rühren wir sie immer wieder um.

Wenn die Sauce schließlich eingedickt ist, kann man damit super marinieren. Meine Favoriten dabei sind die Tofufilets auf dem Bild, ungewürzter Seitan oder auch Gemüse wie zum Beispiel Lauch. Dafür lassen wir die Zutaten einfach ein paar Stunden in der Sauce bedeckt ziehen und braten sie danach nur noch an.

Da es nur das Grundrezept ist, kann man zu dem Zeitpunkt, zu welchem man auch den Zucker hinzugibt, auch noch andere Gewürze dazugeben. Ich benutze je nachdem was ich mit der Sauce marinieren will oftmals Ingwerpulver, Chilipulver, Zitronensaft, etwas frisch gepressten Orangensaft, Szechuanpfeffer (Japanischen Pfeffer) oder auch kleingehackten Koriander.

とてもおいしい!/ Sehr lecker!

*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’*・゜゚・*:.。.。.:*・’

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s